Spirit

Die Kunst der Selbstentlastung

Ein spiritueller Weg zu innerem Frieden

In der hektischen Welt, in der wir leben, ist es leicht, sich von den Anforderungen des Alltags überwältigen zu lassen. Die ständige Jagd nach Erfolg, die Verpflichtungen gegenüber Familie und Arbeit, und die vielen äußeren Einflüsse können dazu führen, dass wir uns gestresst und überlastet fühlen. Inmitten dieses Chaos ist es wichtig, die Kunst der Selbstentlastung zu beherrschen, um inneren Frieden zu finden und spirituelles Wachstum zu fördern.

Die Zukunft steht bekanntlich in den Sternen. Denn die Sterne zum Zeitpunkt der Geburt legen einem Menschen einiges in die Wiege: Stärken, Schwächen, Neigungen, Vorlieben und Charaktereigenschaften.

„Wer bin ich? Was soll ich mit meinem Leben anfangen? Wohin führt mich mein Leben? Was ist für mich vorgesehen? Wie finde ich meinen Seelenpartner? Worin liegt meine Berufung? Was kann ich für meinen Körper, meinen Geist und meine Seele tun?“

Du möchtest Dich besser kennen lernen, möchtest den Sinn des Lebens verstehen, möchtest Antworten auf all Deine Fragen des Lebens? Dann ist das Lebensbuch genau das Richtige!

Die Bedeutung der Empathie für dein persönliches Wachstum

Heutzutage wo alles meist von Schnelligkeit, Eigeninteresse und Effizienz geprägt ist, kann die Kraft der Empathie wie ein heilender Balsam auf unsere Seelen wirken. Sie ist nicht nur ein Akt des Mitgefühls, sondern auch ein Schlüssel zum persönlichen Wachstum und zur Entwicklung unserer Menschlichkeit.

Die Kraft des Schenkens

Ein Wunder, das Herzen öffnet.

Schenken ist weit mehr als das Austauschen von materiellen Gütern; es ist eine spirituelle Handlung, die unsere Herzen öffnet und uns mit anderen Menschen und der Welt verbindet. Die Kraft des Schenkens ist etwas Wunderbares, das wir in unserem Leben kultivieren sollten.

Wir können unseren Glauben selbst bestimmen.

In einer Welt, die von unterschiedlichen Glaubensrichtungen und Weltanschauungen geprägt ist, stehen wir oft vor der Frage: Können wir unseren Glauben selbst bestimmen? Die Antwort darauf ist ein klares Ja. Unser Glaube ist etwas, das tief in unserem Inneren verwurzelt ist, und er kann maßgeblich unser Leben beeinflussen. Doch die Entscheidung, welchen Glauben wir leben möchten, liegt in unseren eigenen Händen.

Höre dich erfolgreich!
Die meisten Menschen nutzen ihr Potenzial viel zu wenig aus.
Auch weil viel Stress, Arbeit, Haushalt und sonstige hunderte Dinge täglich zu erledigen sind.
Mit den Subliminals kannst du dein Unterbewusstsein trainieren und mehr erreichen.
In Arbeit und Beruf, Wohlstand, Gesundheit und Körper als auch Bewusstsein, Freude und in der Liebe. Und natürlich auch in der Beziehung zu anderen Menschen.

Entfalte dich in allen Lebensbereichen mit Subliminals. Mit einem Klick auf das gewünschte Bild, erfährt du alles zu deinem Thema und kannst deine Transformation starten.

DEIN TV-SENDER MIT SINN!

Jede Woche neue Videos, die Dich weiterbringen! Bei maona.tv erhältst Du ausgewählte und interessante Filme, Vorträge und Übungen mit Inhalten aus den Bereichen Wissenschaft, Weisheit, Ökologie, Achtsamkeit, Gesundheit, Heilung, Körperbewusstsein und Spiritualität. Mach Dich auf den Weg Deiner Selbst-Bewusstwerdung, lasse alte Denkweisen hinter Dir und finde den Ort in Dir, an dem Du zu Hause bist. Verändere Dein Leben – verändere die Welt!

5 Punkte für eine glückliche Beziehung

In unserer hektischen Welt, in der wir von Stress, Terminen und Verpflichtungen überflutet werden, ist es oft schwer, die tiefe Verbindung in unserer Beziehung aufrechtzuerhalten. Doch spirituelle Verbundenheit kann uns helfen, die Liebe und das Glück in unserer Partnerschaft zu vertiefen. In diesem Blogbeitrag werden wir fünf wichtige Punkte erkunden, die uns auf unserer Reise zu einer glücklichen und spirituell erfüllten Beziehung leiten.

Mut, der Schlüssel zu einem erfüllten Leben

Mut ist eine der kraftvollsten Eigenschaften, die ein Mensch entwickeln kann. Es ist der innere Antrieb, der uns erlaubt, über uns selbst hinauszuwachsen und die Hindernisse, die uns im Leben begegnen, zu überwinden. Mut ist nicht die Abwesenheit von Angst, sondern die Entscheidung, trotz der Angst voranzuschreiten.

In vielen Geschichten und Legenden wird der Mut als die treibende Kraft hinter großen Taten und Heldentaten dargestellt. Von mutigen Entdeckern, die die Welt erforschten, bis zu mutigen Aktivisten, die für Veränderungen kämpften, hat der Mut die Geschichte der Menschheit geprägt und verändert.

ältere Beiträge:

In der Reise unseres Lebens begegnen wir unzähligen Möglichkeiten zur Selbstverbesserung und persönlichen Weiterentwicklung. Eine der faszinierendsten Fragen, die uns auf diesem Weg begegnet, ist: „Kannst Du Deine Persönlichkeit ändern?“ Diese Frage ist nicht nur eine introspektive Betrachtung unserer selbst, sondern auch ein tief spirituelles Thema, das die Essenz unserer Existenz berührt.

In einer Welt, die sich unaufhörlich wandelt und weiterentwickelt, neigen wir Menschen oft dazu, in starren Denkmustern gefangen zu bleiben. Diese starren Denkweisen können uns daran hindern, unser volles Potenzial zu entfalten und eine tiefere Verbindung zur spirituellen Dimension unseres Lebens herzustellen. Doch die Wahrheit ist, dass wir die Fähigkeit haben, diese Fesseln zu durchbrechen und uns auf eine Reise zur spirituellen Freiheit zu begeben.

Die Bedeutung von wiederkehrenden Handlungen im modernen Leben

In einer Welt, die sich ständig verändert und immer komplexer wird, suchen Menschen nach Ankerpunkten der Stabilität und Sicherheit. Hier kommen Rituale ins Spiel – wiederkehrende Handlungen oder Abläufe, die bewusst und mit Bedacht ausgeführt werden. Ob es sich um den morgendlichen Kaffee, das abendliche Yoga oder das gemeinsame Familienessen handelt, Rituale spielen eine bedeutende Rolle in unserem modernen Leben. Sie bieten nicht nur eine Struktur, sondern auch ein Gefühl der Sicherheit und des Zusammenhalts.

In einer Welt, die von Selbstverbesserung und persönlicher Entwicklung geprägt ist, hören wir oft den Rat, unsere Schwächen zu überwinden und an ihnen zu arbeiten. Während es zweifellos wertvoll ist, an unseren Herausforderungen zu arbeiten, könnte ein spiritueller Ansatz eine neue Perspektive bieten: die Konzentration auf das Training unserer Stärken.

Die Kunst der Konzentration auf das Wesentliche

In einer Welt, die von Komplexität und Schnelllebigkeit geprägt ist, sehnen sich viele nach Ruhe, Klarheit und einem tieferen Sinn. Die Einfachheit ist eine spirituelle Lehre, die uns dazu einlädt, uns von überflüssigen Ablenkungen zu befreien und uns auf das zu konzentrieren, was wirklich wichtig ist. Doch Einfachheit bedeutet keineswegs, unser Denken zu reduzieren oder zu verdummen, sondern vielmehr, unsere Aufmerksamkeit bewusst auf das Wesentliche zu lenken.

Die Wechselwirkung zwischen Glauben und Handeln: Wie unsere spirituelle Überzeugung unsere Aktivitäten prägt

Unser Glaube ist eine mächtige Triebfeder, die unser Denken, Fühlen und Handeln maßgeblich beeinflusst. Ganz gleich, welcher spirituellen Tradition wir angehören oder welchen Glauben wir hegen, unsere Überzeugungen spielen eine bedeutende Rolle in unserem Leben. Ein zentraler Aspekt dabei ist, dass das, woran wir glauben, auch einen direkten Einfluss auf unsere Aktivitäten und Entscheidungen hat.

Heute möchte ich mal darüber schreiben, wie unsere Glaubenssätze uns formen und unser Leben gestalten. Und ich will mich mit der spirituellen Dimension der Glaubenssätze befassen und erkunden, wie wir sie für unsere persönliche Entwicklung und Entfaltung nutzen können. Denn in den Tiefen unseres Bewusstseins liegen unsere unsichtbare Kräfte verborgen, die unsere Realität prägen und unsere Art zu leben bestimmen. Diese Kräfte werden als Glaubenssätze bezeichnet. Glaubenssätze sind tief verwurzelte Überzeugungen, die wir im Laufe unseres Lebens entwickeln und die unser Denken, Fühlen und Handeln beeinflussen. Ob bewusst oder unbewusst, sie haben die Macht, unsere Wahrnehmung zu formen und unser Leben in vielerlei Hinsicht zu lenken.

Vertrauen ist eine fundamentale Grundlage für zwischenmenschliche Beziehungen und spielt eine essentielle Rolle in unserem sozialen Gefüge. Ob in Freundschaften, Partnerschaften, Familien oder beruflichen Kontexten – Vertrauen bildet das Verbindungsglied, das Zusammenhalt und Kooperation ermöglicht. Doch wie entsteht Vertrauen eigentlich und warum ist es so wichtig, sich vertraut zu machen?

Eine motivierende Geschichte

Es war einmal ein kleiner Junge namens Luca, der einen großen Traum hatte. Seit er denken konnte, wollte er ein erfolgreicher Musiker werden. Luca liebte es, Klänge zu erzeugen und Melodien zu komponieren. Doch seine Familie und Freunde waren skeptisch und meinten, dass es sehr schwierig sei, in der Musikbranche erfolgreich zu sein.

Trotz der Zweifel anderer entschied sich Luca, seinem Herzen zu folgen und seinen Traum zu verfolgen. Er begann, Gitarre zu lernen und komponierte seine eigenen Songs. Jeden Tag übte er stundenlang und gab sein Bestes, um seine Fähigkeiten zu verbessern. Doch der Weg zum Erfolg war steinig und voller Hindernisse.

Wie Du Dich von Deinen Ängsten befreien kannst!

Die menschliche Erfahrung ist reich an Herausforderungen, und eine der mächtigsten Emotionen, mit denen wir konfrontiert sind, ist die Angst. Angst kann uns lähmen, unsere Träume und Potenziale einschränken und uns daran hindern, das Leben in seiner Fülle zu erleben. Angst ist eine mächtige und oft lähmende Emotion, die uns in unserem täglichen Leben beeinflussen kann. Sie kann uns daran hindern, unsere Träume zu verfolgen, unsere Ziele zu erreichen und unsere volle Lebensfreude zu entfalten. Doch tief in unserem Inneren liegt die Kraft, uns von unseren Ängsten zu befreien und ein Leben voller Freude, Frieden und Erfüllung zu führen. Es gibt Wege, um sich von dieser Angst zu befreien und ein erfülltes, angstfreies Leben zu führen. In diesem spirituellen Artikel werden wir uns mit einigen effektiven Methoden befassen, um uns von unseren Ängsten zu lösen.

Die Erweiterung unserer geistigen Grenzen ist eine Reise in die Tiefe unseres Seins. In der hektischen Welt, in der wir leben, scheinen wir oft von Begrenzungen umgeben zu sein. Wir haben physische Grenzen in Form von Zeit und Raum, aber auch geistige Grenzen, die uns daran hindern, unser volles Potenzial zu entfalten. Doch was wäre, wenn ich dir sage, dass wir die Möglichkeit haben, unsere geistigen Grenzen zu sprengen und in eine neue Dimension des Bewusstseins einzutauchen? In diesem Artikel will ich mit Dir untersuchen, wie wir unsere geistigen Grenzen erweitern können, um ein erfüllteres und spirituelleres Leben zu führen.

Den Geist befreien und die Vergangenheit loslassen, ist eine spirituelle Reise zur Heilung der Seele. In unserer turbulenten Welt sind viele von uns mit einer Fülle von Emotionen und Erfahrungen belastet. Wir tragen die Last vergangener Beziehungen, Schmerzen, Enttäuschungen und Traumata mit uns herum. Diese Bürden verhindern oft, dass wir uns vollständig entfalten und ein erfülltes Leben führen können. Doch es gibt einen Weg, um unsere Seelen zu befreien und die Vergangenheit loszulassen. Eine spirituelle Reise kann uns dabei helfen, inneren Frieden und Heilung zu finden. Indem wir uns von unseren emotionalen Ketten befreien, schaffen wir Raum für Wachstum, Glück und Erfüllung.

Erfolg ist ein Ziel, das viele Menschen anstreben. Doch was genau ist Erfolg? Für manche mag Erfolg finanzieller Reichtum bedeuten, während andere den Erfolg in persönlicher Erfüllung finden. Unabhängig von der individuellen Definition gibt es ein gemeinsames Erfolgsgeheimnis, das sich immer wieder bewährt hat: Leidenschaft und Erfahrung.

Eine spirituelle Reise zur eigenen Wertschätzung

Die Reise zur Selbstliebe ist eine transformative und spirituelle Erfahrung, die uns zu einem tiefen Verständnis unseres Selbst führen kann. In einer Welt, die oft von Negativität und Selbstkritik geprägt ist, ist es von entscheidender Bedeutung, den Weg zu finden, uns selbst bedingungslos zu lieben. Die Wege zur Selbstliebe können uns dabei helfen, unsere innere Essenz zu erkennen, unsere Wertschätzung zu kultivieren und ein erfülltes Leben in Harmonie mit uns selbst zu führen.

In einer Welt, die oft von Herausforderungen und Unsicherheiten geprägt ist, kann die Hoffnung eine mächtige Kraft sein, die uns vorantreibt und Veränderungen in unserem Leben bewirkt. Sie ist mehr als nur ein flüchtiges Gefühl oder ein Wunsch, sondern eine tief verwurzelte Überzeugung, dass das Gute möglich ist, selbst inmitten der Dunkelheit.

Eine tiefe Verbindung jenseits der Zeit. In unserem Leben begegnen wir vielen Menschen, manche kommen und gehen, während andere tiefe Spuren in unserem Herzen hinterlassen. Doch hin und wieder geschieht etwas Magisches, wenn zwei Seelen aufeinandertreffen und eine Verbindung entsteht, die jenseits der Zeit zu existieren scheint. Diese Verbindung wird als Seelenverwandschaft bezeichnet und birgt eine transformative Kraft, die unser spirituelles Wachstum und unsere persönliche Entwicklung auf tiefgreifende Weise beeinflussen kann.

Die Kunst des spirituellen Wachstums. In unserer hektischen und schnelllebigen Welt sehnen sich viele Menschen nach innerem Frieden, spiritueller Erfüllung und persönlichem Wachstum. Doch wie können wir diesen Zustand erreichen? Eine zeitlose Weisheit lautet: „Bring die Saat aus und sei geduldig.“ Dieser spirituelle Leitfaden erinnert uns daran, dass der Weg zur spirituellen Entwicklung Zeit, Engagement und Geduld erfordert. Wie ein Gärtner, der liebevoll seine Samen sät und darauf wartet, dass sie keimen und gedeihen, müssen auch wir in unserem spirituellen Garten arbeiten, um das Potenzial unseres inneren Wesens zu entfalten.

Lass es Dir gut gehen…
Liebe mit Deinem ganzen Sein…
Sei glücklich ohne Ende…
Jeder Tag ist ein geschenkter, glücklicher Tag!”

Indianische Weisheit

In unserer heutigen schnelllebigen Welt, in der wir von Terminen, Verpflichtungen und digitaler Informationsflut überwältigt werden, fällt es vielen Menschen schwer, einen Moment der Ruhe zu finden. Doch gerade inmitten des hektischen Alltags kann es von großer Bedeutung sein, einfach mal innezuhalten und bewusst eine Pause einzulegen.

Unser Geist ist ein komplexes Netzwerk von Erfahrungen, Überzeugungen und Mustern, die uns formen und beeinflussen.  Im Laufe unseres Lebens entwickeln wir oft bestimmte Muster und Gewohnheiten, die tief in unserem Unterbewusstsein verankert sind. Manche dieser Muster können uns helfen und voranbringen, während andere uns in begrenzenden Denkmustern gefangen halten. Das Loslassen alter Muster kann eine befreiende und transformative Erfahrung sein, die es uns ermöglicht, unser volles Potenzial zu entfalten und ein erfülltes Leben zu führen. Glücklicherweise gibt es Möglichkeiten, alte negative Muster mental loszulassen und aufzulösen. In diesem Artikel will ich Dir einige wirksame Strategien zeigen, die Dir helfen können, den Weg zur mentalen Befreiung zu ebnen.

Unsere Gefühle sind ein wichtiger Teil unserer Kommunikation mit uns selbst und mit anderen. Sie können uns sagen, wie wir uns fühlen, was wir brauchen und wie wir auf bestimmte Situationen reagieren sollten. Wenn wir jedoch nicht gelernt haben, unsere Gefühle zu identifizieren und auszudrücken, kann dies zu Frustration und Konflikten führen. Es ist daher sehr wichtig, uns bewusst zu sein, dass Gefühle keine Schwäche sind, sondern eine natürliche Reaktion auf eine Situation. Wenn wir lernen, unsere Gefühle zu akzeptieren und zu verstehen, können wir besser mit ihnen umgehen und uns selbst besser kennenlernen.

Viele von uns halten an einer bestimmten Sache oder Meinung solange fest bist sie halsstarrig werden. Das bedeutet, dass sie emotional oder geistig so in ihrer Meinung festgefahren haben, dass sie nicht bereit sind, ihre Sichtweise zu ändern oder neue Erkenntnisse zu akzeptieren. Dies führt allerdings in den meisten Fällen zu einer Begrenzung des persönlichen Wachstums.

Um spirituell wachsen zu können, ist es jedoch notwendig, offen und flexibel zu sein und bereit zu sein, Dinge aus unterschiedlichen Perspektiven zu betrachten. Es geht darum, das Leben als eine Art ständigen Lernprozess zu sehen und sich von festen Überzeugungen und Grenzen zu befreien.

Was ist eigentlich mentale Hygiene? Nun es ist die Praxis, sich um die eigene geistige Gesundheit zu kümmern, um einen Zustand emotionalen und psychologischen Wohlbefindens aufrechtzuerhalten. Es umfasst die Entwicklung gesunder Gewohnheiten, Bewältigungsmechanismen und die Suche nach Unterstützung, wenn nötig. Genau wie wir versuchen, körperliche Hygiene aufrechtzuerhalten, um Krankheiten zu vermeiden, ist mentale Hygiene wichtig, um psychische Gesundheit zu fördern und psychischen Erkrankungen vorzubeugen.

„Träume werden wahr“ ist eine kraftvolle Aussage, die einen positiven Ausblick auf die Macht und das Potenzial unserer Träume suggeriert. Der Satz ermutigt uns, an uns selbst und unsere Fähigkeit zu glauben, unsere Ziele und Ambitionen zu erreichen. Um unsere Träume zur Realität zu machen, ist es wichtig, eine klare Vision und einen Plan zu haben, um sie zu erreichen.
 
Entschlossenheit, harte Arbeit und Geduld sind unerlässlich, während wir uns unseren Träumen nähern. Obwohl es Zeit und Anstrengung braucht, um unsere Ziele zu erreichen, sollten wir niemals unsere Träume aufgeben. Während wir vorwärts gehen, begegnen wir Hindernissen und Rückschlägen, aber diese sollten uns nicht davon abhalten, unsere Ziele zu erreichen. 
 

Selbstzweifel sind Gedanken oder Gefühle der Unsicherheit und des Zweifels an den eigenen Fähigkeiten, Entscheidungen oder Handlungen. Jeder Mensch kann sich in bestimmten Momenten Selbstzweifel hingeben und an sich selbst und seinen Fähigkeiten zweifeln. Diese können aus verschiedenen Gründen entstehen, wie z.B. aus dem Vergleich mit anderen Personen, aus negativen Erfahrungen im Leben oder aus einem Mangel an Selbstvertrauen. Oft stehen wir uns damit selbst im Weg und verpassen Chancen und Erlebnisse, weil wir nicht an uns glauben. Wir glauben nicht daran, unsere Ziele erreichen zu können und erreichen sie dadurch natürlich auch nicht. Veränderung ist auch deshalb schwer, weil wir wissen, was wir haben, aber nicht wissen, was wir bekommen.
 

Die Entscheidung zwischen Aufgeben oder Durchhalten ist ein häufiges Dilemma bei der Jagd nach unseren Träumen und Zielen. Hindernisse und Schwierigkeiten können uns oft dazu verleiten aufzugeben, doch es ist wichtig zu bedenken, dass Erfolg selten leicht zu erreichen ist. Um langfristigen Erfolg zu erzielen, ist Durchhaltevermögen entscheidend. Es erfordert eine starke Einstellung, Entschlossenheit und die Fähigkeit, sich von Niederlagen zu erholen. Während das Aufgeben kurzfristige Erleichterung bieten mag, beraubt es uns letztendlich der Chance, unser volles Potenzial zu entfalten. Es ist wichtig, regelmäßige Pausen zu machen und unsere Ziele neu zu evaluieren, aber vorübergehende Rückschläge sollten uns nicht davon abhalten, zu verfolgen, was wir wirklich wollen. Denken Sie daran, dass Erfolg nicht nur ein Ziel ist, sondern eine Reise, und mit Durchhaltevermögen, Hingabe und harter Arbeit können Sie Ihre Träume verwirklichen.
 

Liebe und Angst sind zwei Gegensätze. Das Gegenteil von Liebe ist Angst (nicht Hass was die meisten denken). Liebe ist ein Gefühl und eine Art Energie. Sie ist nichts, was Du geben oder bekommen kannst. Du kann sie nur spüren. Liebe ist etwas, das Du in Dir fühlen kannst. Ich habe dazu ja schon mehere Blogartikel geschrieben. In jedem Lebensbereich kannst du aus Angst oder Liebe handeln. Die Aktionen, die wir setzen oder die Entscheidungen, die wir treffen – hinter ihnen verbirgt sich eines der beiden Gefühle, das uns antreibt. Es heißt, dass Liebe der Urgrund allen Lebens sei und Angst am anderen Ende der Skala liegt. Aus welchem Gefühl heraus Du handelst, beeinflusst die Resultate Deines Lebens.
 

Es ist vielleicht die älteste Fähigkeit des Menschen! Seit Anbeginn der Welt will der Mensch, sich Materie dienlich und nützlich zu machen. Doch bevor er Materie beeinflussen, also bearbeiten kann, muss er sie zuerst denken. Ein Schreiner  der einen Schrank bauen will, muss diesen erst einmal im Geist schon visualisiert haben. Er braucht einen Plan wie er ihn bauen will. Er erdenkt ihn, entwirft ihn und weiß dann ganz genau was er tun muss um Materie zu formen und in der Realität entstehen zu lassen. Das bedeutet der Geist ist der eigentliche Schöpfer der Materie. Oder anders ausgedrückt: Geist beeinflusst bzw. erschafft Materie. Ohne dass wir uns etwas vorstellen, wird es nie geschehen.
 

Wir alle haben sie unsere ganz persönlichen Glaubenssätze. Und jeder Mensch hat seine Glaubenssätze verinnerlicht, die seine Einstellung zu sich selbst und anderen, sein Verhalten und seine Entscheidungen beeinflussen. Eine andere Bezeichnung hierfür sind innere Überzeugungen oder auch innere Einstellungen. Sie können sowohl negativ als auch positiv sein. Viele unserer Glaubenssätze haben ihren Ursprung in unserer Kindheit. Unsere Eltern und enge Bezugspersonen prägen in frühen Jahren unser Selbstbild und unsere Sicht auf das Leben.
 

…. bedeutet meistens: „Ich will nicht, weil ich nicht mit den Konsequenzen umgehen kann!“ Jeder Grund, der uns angeblich hindert, etwas zu tun, ist eine Ausrede aus dem Kopf. Wer sagt: „Ich kann das nicht“ – der will es einfach nicht. Wenn ich das sage, dann kommt immer der Spruch, ein Querschnittsgelähmter kann einfach nicht mehr laufen. Er will wieder laufen können, aber er kann es nunmal eben nicht.
 

Ich möchte gerne meine Gedanken mit Dir teilen und zwar über den Wandel, der sich gerade jetzt vollzieht. Veränderungen sind nie einfach, aber der Wandel, der sich jetzt vollzieht, verlangt viel von uns … vor allem: Mut! Und uns selbst, unserer Intuition, zu vertrauen, auch wenn man uns etwas anderes sagt oder uns zu lange gesagt hat, was wir glauben und was wir fürchten sollen.

Es ist an der Zeit, dem zu vertrauen, was wir fühlen!

Sind wir doch mal ehrlich, im „gute Ratschläge“ geben sind wir doch alle Weltmeister. Wenn es andere betrifft, hat man doch immer irgendwie eine der üblichen Standartfloskeln parrat. „Ich würde jetzt dies tun, ich würde es jetzt so machen“ oder auch sehr beliebt, „Kopf hoch es geht schon weiter!“. Doch in den seltesten Fällen, können wir uns in die Person, in den Mensch wirklich hineinversetzen, um zu verstehen, was der oder diejenige gerade durchmacht.

Kurt Tepperwein sagte einmal: „Suche nicht nach dem Sinn des Lebens, sondern gib ihm einen!“

Ja ich denke dieser Satz trifft es genau. Ich kenne viele Menschen, die fragen sich nach dem Sinn des Lebens. „Wozu lebe ich überhaupt?“ fragen sie sich. Irgendwann ist wahrscheinlich jeder Mensch auf der Suche nach dem Sinn seines Lebens. Seit jeher bemühen sich Mythen, Religionen, Philosophien um Antworten darauf. So viele Menschen stellen sich diese Frage und finden keine wirklich befriedigende Antwort. Weil die meisten gar nicht wissen, wonach sie wirklich suchen. Ich denke, dass man nicht „den Sinn des Lebens“ für alle Menschen gleich definieren kann, da die Menschen unterschiedlich sind und für jeden seine Wirklichkeit ganz unterschiedlich ist. Jede Erfahrung ist unterschiedlich und wird auch von jedem Menschen individuell anders besetzt und interpretiert.

In meinen bisherigen Nachrichten habe ich Dir erzählt, wieso, weshalb und warum die Naturgesetze funktionieren. Ich habe Dir erzählt, dass alles was existiert reine Energie ist. Selbst noch so feste Materie ist im Kern nur reine Energie. Ich habe Dir auch erklärt, dass jeder Mensch zu 100% erfolgreich ist, denn für jeden von uns gelten die gleichen Natur- und Erfolgsgesetze. Ich habe Dir erläutert und anhand von Beispielen aufgezeigt, dass wir alle durch unsere Gedanken, unsere Gefühle, unsere Worte und unsere Taten Ursachen setzen, die als Wirkung in unser Leben treten. Denn unsere Gedanken und Gefühle sind die kleinste Form dieser allumfassenden Energie. Dies ist bereits durch wissenschaftliche Versuche nachgewiesen. Albert Einsteins Relativitätstheorie besagt genau das gleiche.

Je genauer Du im Außen planst, umso härter trifft Dich das Unvorhersehbare

Man sagt dass Gott über Pläne lacht. Aber warum sollte Gott über Pläne lachen? Ist das nun positiv gemeint, dass das Lachen von Gott Freude bedeutet, weil wir unser Leben richtig leben, wenn wir uns Ziele setzen oder ist es eher negativ gemeint, weil Gott deswegen über unsere Pläne lacht, weil uns das Schicksal sowieso immer in die Quere kommt und unsere Pläne über den Haufen wirft? Ich glaube es ist beides richtig. Der folgende Satz gab mir den nötigen Hinweis: „Der Mensch bekommt nicht immer was er will, aber immer das was er braucht!“

….denn alles ist auch eine Frage Deiner Sichtweise. Man kann sich das Leben schwer machen oder einfach. Unsere meisten Probleme sind hausgemacht. Das heißt, wir selbst schaffen uns unsere Probleme indem wir sie einfach nur falsch handhaben. Ein Lehrer von mir sagte einmal: „Nicht die Probleme sind unser wirkliches Problem, sondern wie wir damit umgehen!“ und damit hatte er wohl recht. Und ich möchte noch eine Person zitieren, die ich sehr schätzen gelernt habe.
 

Ein Schiffbrüchiger trieb auf dem offenen Meer. Die Kräfte verließen ihn nach und nach. Auf einmal sagte er: „Lieber Gott, mein ganzes Leben habe ich an Dich geglaubt, nach Deinen Lehren gelebt. Nun bitte ich Dich, wenn es Dich wirklich gibt, dann zeige Dich und helfe mir aus meiner Not!“

Ein paar Minuten später kam ein Segelschiff vorbei. Der Schiffbrüchige jedoch winkte dankend ab und sagte: „Ich glaube an Gott, er wird vorbeikommen und mir helfen.“ Das Segelschiff fuhr weiter. Kurze Zeit später kam ein großer Dampfer vorbei. Auch hier winkte der Schiffbrüchige ab und sagte wieder: „Ich glaube an Gott, er wird vorbeikommen und mir helfen.“ Der Dampfer fuhr weiter. Nochmals kurze Zeit später kam ein Hubschrauber. Er wollte den Schiffbrüchigen aus dem Wasser ziehen, aber dieser winkte wiederum dankend ab mit den Worten: „Nein Danke, ich glaube an Gott und ich weiß, er wird kommen und mir helfen.“ Seine Kräfte verließen ihn und er starb auf hoher See.

Im Hier und Jetzt zu leben, ist der Schlüssel zu einem erfüllten und glücklichen Leben – denn nur jetzt können wir etwas tun. Nur jetzt in diesem Moment können wir unser Leben genießen und etwas tun. Wir können es vielleicht auch morgen, aber vielleicht auch nicht. Und wenn wir immer nur sagen, dass wir morgen leben sind, werden wir nie wirklich glücklich und zufrieden sein.
 

Versuche nicht, es jedem recht machen zu wollen! Es gibt keinen hundertprozentigen Weg um wirklich glücklich zu werden, aber einen absolut sicheren Weg um unglücklich zu werden. Dieser Weg heißt:

Es jedem Recht machen zu wollen